Blackweek

Erste Testergebnisse mit Microsoft Windows 11 Professional

05.11.2021 17:57 Blog vom Zeytech Magazin

Erste Ergebnisse mit Windows 11

Erste Testergebnisse mit Microsoft Windows 11 Professional

Microsoft Windows 11 Professional Testergebniss

Ist Microsoft Windows 11 Professional wirklich schneller und besser als seine Vorgänger? Und läuft die alte Soft- und Hardware wirklich stabil weiter? Im nächsten Abschnitt zeigen wir ihnen die ersten Testergebnisse.

Seit nunmehr drei Jahrzehnten begleitet uns Microsoft grafisch vorallem bei Büroarbeiten. Seitdem Microsoft Windows 11 rausgekommen ist, sind Hardware Anforderungen drastisch gestiegen. Nachdem Microsoft Windows Vista erschienen ist, ist die Geschwindigkeit vom Windows Betriebssystem rapide gefallen. Noch schlimmer war dann Windows 8, dass ohne Startknopf und einem Startmenü veröffentlicht wurde. Einzig das Windows booten ist schneller geworden.

Durch die Hardware Mindestanforderungen erhöht sich auch gleichzeitig der Schutz der Microsoft Programme. Mit dem TPM 2.0 Schutz und den UEFI Secure Boot Feature bietet Windows 11 einen Schutz vor Angriffen auf Zertifikate oder Passworts direkt im Arbeitsspeicher. Diese Daten werden direkt im VBS (geschützte Viertualiserungsumgebung) geschützt.

Sollte das VBS nicht aktiviert sein, kann es in der Registry unter HKLM\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\DeviceGuard mit dem DWORD EnableVirtualizationBasedSecurity und dem Wert 1 aktiviert werden.

Auch dass HVCI ( Hypervisor-Protected Code Integrity ) ist Bestandteil von VBS und kann kritischen Code schützen. Womit Apps wie Spiele oder dass Online-Banking besser geschützt werden. Sollte HVCI nicht aktiv sein, und dies sieht man an den ausgeführten Diensten, dann kann man über die App Windows-Sicherheit per Mausklick auf Gerätesicherheit- /Kernisolierung klicken und dann auf den Link Details zu Kernisolierung auf Ein schalten. Nachdem Sie den Neustart gemacht haben, müsste sich HVCI aktvieren.

Nicht jede Hardware hat die VBS und dass HVCI mit aktiviert. Daher sollten die aktuellsten Treiber und eine geeignete CPU vorausgesetzt sein.

Wenn man zwischen AMD und Intel Prozessor wählt, dann ist AMD bei Windows 11 langsamer als Intel. Selbst ein Firmware Update bei AMD bringt den Nachteil, wegen der Langsamkeit zu Intel Prozessoren nichts.

Unsere Ergebnisse zeigen, dass die Funktionen zur Sicherheit zwar die Geschwindigkeit wirklich verringern, aber auch Windows 10 zeigt diese Symptome an. Vor allem HVCI kann Windows 11 etwas bremsen.

 

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.